Lernfelder des RaBauKi e.V.

Wir wollen Kindern und Jugendlichen ab sechs Jahren einen Raum bieten, den sie selbst gestalten können. Sie haben die Möglichkeit, ihre eigene Zeit selbst zu gestalten, am Beispiel des Bauens, ihre Hütten selbständig zu planen, zu bauen und am Ende auch zu nutzen. Sie können frei entscheiden, wann sie etwas tun und was sie tun. Dabei machen sie eigene Erfahrungen und müssen sich mit anderen Kindern auseinandersetzen.
Viele Kinder nutzen den Baubereich, doch der Abenteuerspielplatz hält für Kinder viele Angebote vor.


RaBauKi veröffentlicht Buch: „Was tun auf RaBauKi?“In unserem Buch: „Was tun auf RaBauKi?“ (siehe Download unten) werden diese sichtbar (und für Erwachsene kommentiert).
Auf dem Abenteuerspielplatz gilt nicht das Recht der Stärkeren. Stattdessen handeln die Kinder ihre Interessen untereinander aus. Dabei ist es wichtig, dass sie Rücksicht aufeinander nehmen, aber auch nicht untergehen.

Oft ist es nötig, einander zu helfen, wenn ein Problem alleine nicht zu lösen ist. Sie lernen zu helfen und um Hilfe zu bitten.
Sie erfahren sich auf dem Abenteuerspielplatz als selbstwirksam: Wieder am Beispiel des Bauens: Steht die Hütte einmal, so können die Kinder stolz ihr eigenes Werk betrachten und betreten, etwas, was sie weitestgehend ohne Hilfe von Erwachsenen geschaffen haben. Sie haben etwas geleistet, was sie sich selbst vorgenommen haben und am Ende auch selbst beurteilen. Sie sollen mit echtem Werkzeug umgehen und sich dadurch handwerkliche Fähigkeiten aneignen, die es ihnen ermöglichen, ihre Vorstellungen in die Realität umzusetzen. Kinder wollen und können z. B. mit einer „großen Säge“ umgehen. Durch diese Betätigung gewinnen die Kinder auch eine bessere Körperkoordination.


Auf dem Abenteuerspielplatz sollen die Interessen der Kinder den gleichen Stellenwert wie die der erwachsenen Mitarbeiter*innen haben. Dieses Ziel versuchen wir mit verschiedenen Formen der Kinderpartizipation und der Selbstreflexion zu erreichen. Aufgabe der Mitarbeiter*innen ist es, die Kinder bei der Verwirklichung ihrer eigenen Ideen zu unterstützen, aber auch Grenzen zu setzen, wo Kinder Gefahren nicht überblicken. Gemeinsam wird dann nach einer Lösung gesucht.


Der Abenteuerspielplatz ist in jeder Hinsicht inklusiv: Alle sind willkommen. Mädchen und Jungen unterschiedlicher Herkunft und verschiedenen Alters

finden hier einen entspannten Rahmen, der es ihnen ermöglicht, neben ihren Unterschiedlichkeiten auch ihre Gemeinsamkeiten zu entdecken.

 

Helft mit...

Schon 5,-€ oder direkt 100,-€ für die Aktion 1000x100 können den RaBauKi e.V. enorm unterstützen.

Betrag:
 EUR

RaBauKi - Newsletter


Hier können Sie sich für den Newsletter des RaBauKi e.V. anmelden:
Joomla Extensions powered by Joobi


Webhosting by Speicherzentrum.de